Introducing „VISIONARIUM präsentiert:“

Die Ausschreibung:

Manchmal erreichen die VISIONARIUM-Redaktion Manuskripte, die wir spannend finden, die aber aus unterschiedlichen Gründen nicht ins Konzept unseres Magazins passen. Doch wir lieben Geschichten – und wollen all jenen dabei helfen, das Licht der Welt zu erblicken, die für eine reguläre Ausgabe zu kurz oder zu lang sind oder nicht zum Thema passen. Darüber hinaus wollen wir gerne auch jungen Autoren die Möglichkeit bieten, sich ihre ersten literarischen Sporen zu verdienen!

Aus diesem Grund wird es zusätzlich zu den jährlich erscheinenden drei Ausgaben (und dem einen oder anderen VISIONARIUM-Sonderheft) eine neue, unregelmäßig publizierte Reihe namens „VISIONARIUM präsentiert:“ geben … und wir laden Euch alle ein, uns Eure Texte dafür zu schicken! Die besten werden im November 2014 als E-Book und im Print veröffentlicht.

Die Anforderungen:

Motto: VISIONARIUM präsentiert: Abyssos. Geschichten aus dem Abgrund. Das kann sich auf alle möglichen äußeren und inneren Abgründe beziehen: eine Bergschlucht, die Tiefsee, die Psyche, die Unterwelt, Abaddon, allgemeines Verderben und Untergang … Es sollten (zumindest in deutscher Sprache) bisher unveröffentlichte Geschichten sein; danach (ab Mai 2015) dürfen sie weiter verwendet werden. Du trittst VISIONARIUM die Rechte für eine einmalige Veröffentlichung ab, behältst sie ansonsten jedoch.

Genre: Wir suchen Texte aus dem Gebiet der dunklen Phantastik (Horror, Mystery, Bizarro, Urban Fantasy, Dark Fiction, Steampunk, Noir, SF und New Weird). Lyrik ist erlaubt.

Einsendeschluß: 20. September 2014

Länge: Alles im Rahmen von etwa 4000 bis 60.000 Zeichen / 600 bis 10.2000 Wörtern

Procedere:

  1. Bitte keine extravaganten Formatierungen, kompliziertes Layout, verspielte Schriftarten o. Ä.! Sendet Euren Text bitte in normaler Schriftgröße und in Schwarz auf weißem Grund. Manuskripteinsendungen, in denen es vor grammatikalischen und orthographischen Fehlern wimmelt, prüfen wir nicht weiter.
  2. Einsenden via E-Mail an visionarium@gmx.at
  3. Die Jury (bestehend aus Dr. Nachtstrom, Bernhard Reicher, Juliane Ehgartner und Alexander Dolezal) wählt bis zum 5. Oktober die besten Einsendungen aus.
  4. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und sowohl auf der Homepage von VISIONARIUM und auf Facebook bekannt gegeben.

Einladung zur paranormalen Soirée

Die Wiener Musiker Christian Fuchs und David Pfister wollen eine neue Platte machen. Dazu benötigen sie noch etwas Budget – und setzen auf eine ganz eigene Form des Crowdfundings: Sie vermieten sich als Lesehuren. Privatpersonen, WGs und Freundesrunden engagieren sie … und sie lesen aus vorzüglichen Büchern und bringen auch Musik und interessante Gäste zum Plaudern mit.

Die ersten Gäste werden die Masterminds von VISIONARIUM sein! Dr. Nachtstrom und ich lesen kommenden Donnerstag Dunkles und Obskures bei Die Lesehuren, Teil 1: Ein Abend der Geister und Dämonen, und stehen im Interview Rede und Antwort:

  • Donnerstag, 8. Mai 2014, 20 Uhr
  • phil, Gumpendorferstraße 10-12, 1060 Wien

Als besonderes Extra haben wir einige brandneue Exemplare von VISIONARIUM 2 dabei, die für die schnellsten Sammler auch exklusiv signiert werden! Also: Kommt zahlreich und unterstützt gleich zwei Liebhaberprojekte!

Die Lesehuren

Die Lesehuren

VISIONARIUM Ausgabe 2 erschienen!

Wieder haben wir unzählige Nächte zum Tag gemacht, geredet, diskutiert, kreativ gearbeitet, verworfen, wieder von vorne begonnen, wunderbare Menschen kennengelernt, Geschenke erhalten und uns an unserer Mission erfreut, es war die pure Magie – und jetzt ist es endlich wieder soweit: Voller Freude präsentieren wir die zweite Ausgabe unseres Magazins VISIONARIUM!

Und mächtig stolz sind wir wieder auf die über 100 Seiten hochwertigen Lesestoff, den wir euch präsentieren dürfen: Unter dem Motto Illusion und Wirklichkeit erwartet euch eine exklusive Kurzgeschichte von „Amputiert“ – Kultautor Gord Rollo, weitere Stories von Edie Calie und Melchior v.·. Wahnstein, der Bericht über eine Begegnung mit dem Doyen der deutschsprachigen Phantastik Franz Rottensteiner in Wien; ein Essay über die Philosophie hinter der HBO-Erfolgsserie True Detective plus Chefredakteur Bernhard Reicher hat sich in einen verwunschenen Wald in Transsilvanien begeben und erzählt von seinen doch recht gruseligen Erlebnissen dort. Illustriert haben dieses Mal Bilderdaemmerung-Macher Matthias Töpfer, Wilhelm Steiner und Suna Jones; das Titelbild hat dankenswerterweise wieder Jörg Vogeltanz gestaltet.

Einfach auf die entsprechenden Links klicken, um die zweite Ausgabe von VISIONARIUM als gedrucktes Buch oder E-Book zu bestellen!

Über Feedback freuen wir uns natürlich wieder auf unserer Facebook-Page!

Mit herzlichem Gruß,

Dr. Nachtstrom, Herausgeber

VISIONARIUM02_kindle_72dpi

VISIONARIUM – von Lesern empfohlen

Das virtuelle Bücherregal bei LovelyBooks ist seit kurzem um einen Titel reicher: VISIONARIUM ist auf der beliebten Literaturcommunity gelistet.

visionarium auf lovelybooks

Klick für LovelyBooks

Das spornt uns nur noch mehr an, die zweite Ausgabe – an der gerade auf Hochtouren gearbeitet wird – mindestens ebenso ansprechend zu gestalten! Demnächst mehr dazu.

Die Macher von VISIONARIUM

Unser Autor John Aysa hat seinen Eindruck von den Leuten hinter VISIONARIUM auf seinem Blog geteilt:

http://kultplatzautor.blogspot.co.at/2014/01/die-leute-vom-visionarium.html

Mögen seine Geschichten noch so grausam sein – als Mensch ist er ganz bestimmt ein Lieber! (Zumindest gehen wir besser davon aus …) Danke für die herzlichen Worte, John. Wir lieben Dich!

john_aysa_small

Einladung in den Salon

Wir freuen uns, das Erscheinen der ersten Ausgabe unseres Magazins VISIONARIUM ankündigen zu dürfen.

VISIONARIUM ist ein Sammelbecken für deutschsprachige und internationale Phantastik, wobei sämtliche Sparten von Horror über Noir bis Science Fiction abgedeckt werden – es ist unser Bemühen, qualitativ nur das Hochwertigste aus jedem Genre anzubieten. Und das meinen wir wörtlich: Von der Entscheidung über den Autor über ein erstklassiges Lektorat bis zu diversen, namhaften Graphik-Künstlern, die jede abgedruckte Story exklusiv illustrieren.

In der ersten Ausgabe erwarten Euch unter dem Motto „Tod und Verdammnis“ Stories von Martin Compart, Christina Scholz und John Aysa – mit Illustrationen von Michael Wittmann, Arkis Krayl und Anna-Maria Jung. Weiters haben wir Kultautor Andreas Gruber zum Interview gebeten und runden den Inhalt mit einer Reportage über Erfahrungen mit Lovecraft’scher Magie und diversen Rezensionen ab.

Bald ist es soweit. Wir halten Euch auf dem Laufenden!