„Arcanum. Geschichten aus der Zukunft“ ist erschienen

Mit den Geschichten in der zweiten Nummer unserer Reihe „VISIONARIUM präsentiert:“ begeben wir uns in die mysteriösen Gefilde der Zukunft … und finden uns wieder in den eindrücklichen Visionen unserer Autoren: Dystopie. Cyberpunk. Gentechnik. Bewußtseinsimplantate. Zersplitterte Zeit. Posthumanismus.

Das sind nur einige der Motive, die in „Arcanum“ auftauchen; hier findet sich bittere Gesellschaftskritik neben ahnungsvoll-bedrohlichen Einblicken in das Wesen künstlicher Intelligenz oder dunklen, philosophischen und hin und wieder sogar humoristischen Gesichtspunkten bevorstehender Entwicklungen – im Zentrum all dessen aber steht immer wieder die offenbar zeitlose Frage danach, was das Menschsein ausmacht.

Die möglichen Welten, die sich in unserer bisher umfangreichsten Ausgabe (294 Seiten!) auftun, werfen aus ihren unterschiedlichen Perspektiven also stets einen Blick zurück auf unsere Gegenwart: 15 Erzähler konfrontieren uns mit uns selbst, allen voran Meister-Storyteller David Farland mit seiner Novelle „Unterwegs ins Paradies“, die – wie natürlich auch alle anderen Geschichten – hier zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlicht wird.

„Arcanum. Geschichten aus der Zukunft“ ist ab sofort als Kindle- und Print-Version erhältlich.

0002_72dpi_rgb

Abyssos – die Gewinner

Unsere Ausschreibung für die erste Nummer von „VISIONARIUM präsentiert:“ fand großen Anklang – wir bedanken uns nochmal bei allen, die uns ihre Manuskripte geschickt und die Köpfe der Jury zum Rauchen gebracht haben. Aber nun ist die Entscheidung gefallen und die Autoren in „Abyssos. Geschichten aus dem Abgrund“ sind:

  • Erik R. Andara
  • Mike Jansen
  • Jan Lindner
  • Thomas McSweeny
  • Karin Reddemann
  • Philipp Schaab
  • Corinna Schattauer
  • Klaus Schwab
  • Werner Skibar
  • Andrea Tillmanns

Wir gratulieren Euch herzlich und freuen uns schon auf die gemeinsame Expedition in den Schlund am Ende des Seins! Die Gewinner werden noch einzeln angeschrieben, denn bis das Heft im November erscheint, ist noch viel zu tun. Stay tuned.

Introducing „VISIONARIUM präsentiert:“

Die Ausschreibung:

Manchmal erreichen die VISIONARIUM-Redaktion Manuskripte, die wir spannend finden, die aber aus unterschiedlichen Gründen nicht ins Konzept unseres Magazins passen. Doch wir lieben Geschichten – und wollen all jenen dabei helfen, das Licht der Welt zu erblicken, die für eine reguläre Ausgabe zu kurz oder zu lang sind oder nicht zum Thema passen. Darüber hinaus wollen wir gerne auch jungen Autoren die Möglichkeit bieten, sich ihre ersten literarischen Sporen zu verdienen!

Aus diesem Grund wird es zusätzlich zu den jährlich erscheinenden drei Ausgaben (und dem einen oder anderen VISIONARIUM-Sonderheft) eine neue, unregelmäßig publizierte Reihe namens „VISIONARIUM präsentiert:“ geben … und wir laden Euch alle ein, uns Eure Texte dafür zu schicken! Die besten werden im November 2014 als E-Book und im Print veröffentlicht.

Die Anforderungen:

Motto: VISIONARIUM präsentiert: Abyssos. Geschichten aus dem Abgrund. Das kann sich auf alle möglichen äußeren und inneren Abgründe beziehen: eine Bergschlucht, die Tiefsee, die Psyche, die Unterwelt, Abaddon, allgemeines Verderben und Untergang … Es sollten (zumindest in deutscher Sprache) bisher unveröffentlichte Geschichten sein; danach (ab Mai 2015) dürfen sie weiter verwendet werden. Du trittst VISIONARIUM die Rechte für eine einmalige Veröffentlichung ab, behältst sie ansonsten jedoch.

Genre: Wir suchen Texte aus dem Gebiet der dunklen Phantastik (Horror, Mystery, Bizarro, Urban Fantasy, Dark Fiction, Steampunk, Noir, SF und New Weird). Lyrik ist erlaubt.

Einsendeschluß: 20. September 2014

Länge: Alles im Rahmen von etwa 4000 bis 60.000 Zeichen / 600 bis 10.2000 Wörtern

Procedere:

  1. Bitte keine extravaganten Formatierungen, kompliziertes Layout, verspielte Schriftarten o. Ä.! Sendet Euren Text bitte in normaler Schriftgröße und in Schwarz auf weißem Grund. Manuskripteinsendungen, in denen es vor grammatikalischen und orthographischen Fehlern wimmelt, prüfen wir nicht weiter.
  2. Einsenden via E-Mail an visionarium@gmx.at
  3. Die Jury (bestehend aus Dr. Nachtstrom, Bernhard Reicher, Juliane Ehgartner und Alexander Dolezal) wählt bis zum 5. Oktober die besten Einsendungen aus.
  4. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und sowohl auf der Homepage von VISIONARIUM und auf Facebook bekannt gegeben.