Das Los der „Dunklen Gegenden“ ist entschieden

Thomas Ballhausens Erzählband „In dunklen Gegenden“ hat bei zwei Lesern eine neue Heimat gefunden, und zwar die Gewinner unseres aktuellen Gewinnspiels! VISIONARIUM gratuliert

  • Eva Huber
  • Jürgen Lercher

sehr herzlich und wünscht viel Vergnügen! Das Buch wird Euch per Post zugesandt.

Verlosung In dunklen Gegenden - Blog

Verlosung: 2 Exemplare von „In dunklen Gegenden“ zu gewinnen

In Ausgabe 5 besprechen wir den neuen Erzählband von Thomas Ballhausen, In dunklen Gegenden, und philosophieren im Interview mit ihm über das Schreiben und die Phantastik. Nun gibt es wieder eine

Gewinnspielaktion!

in dunklen gegenden_300dpi

Wir verlosen 2 Exemplare der Dunklen Gegenden.

  • Welches mythische Wesen spielt eine zentrale Rolle in der Kurzgeschichte von Paul Finch in VISIONARIUM 5?
  • Die richtige Antwort – unbedingt inkl. Postadresse – und dem Betreff „Verlosung – In dunklen Gegenden“ bitte an: visionarium@gmx.at
  • Einsendeschluß ist der 30. Mai 2015.

Die Gewinner werden unter allen Einsendungen ermittelt und persönlich angeschrieben sowie auf Facebook und unserer Homepage bekanntgegeben. Das Buch wird per Post an sie versendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

VISIONARIUM Ausgabe 5 erschienen!

Sehr geehrte Freunde der Phantastik!

„Träume und Schatten“ ist das Motto der neuesten Ausgabe unseres Magazins VISIONARIUM und ein Traum ist auch für uns Macher die Arbeit daran. Ich darf bei dieser Gelegenheit eine etwas abgegriffene Wendung aus der Werbebranche entlehnen: Das neue Magazin ist das Beste, das wir bis jetzt vollbracht haben! Ich möchte das mit Fakten untermauern: „Bad Bratwurst“ – eine brandneue, irrwitzige Story aus der Feder von Meister Jeff Strand erscheint zeitgleich mit dem englischen Original, übrigens exklusiv bei uns als einziger Publikation im deutschen Sprachraum. Ein weiterer, von uns präsentierter „Hochkaräter“ ist der ehemalige Polizeibeamte Paul Finch, dessen zweite Karriere als Schriftsteller immerhin bereits unter anderem mit dem „British Fantasy Award“ und dem „International Horror Guild Award“ geadelt wurde. Aber auch noch nicht so bekannte Talente haben wir für euch aufgetan, freut euch zum Beispiel auf eine wunderbare Story des in Leipzig beheimateten Schriftstellers R. C. Doege, der bis jetzt im österreichischen Septime-Verlag und in der renommierten „Zwielicht“-Reihe von Michael Schmidt veröffentlicht hat – auch er übrigens war bereits für den Kurd-Laßwitz-Preis sowie den Deutschen Science-Fiction-Preis nominiert.

Natürlich haben wir auch bei den Illustratoren nicht mit Talent gegeizt: Wir freuen uns über die exklusiv für diese Ausgabe gezeichneten Werke von Anna-Maria Jung, Axel Weiß (der auf 24geister.de mehr über die Hintergründe seiner Illustration schreibt) und Johann Peterka. Von der Zusage des letzteren haben wir uns besonders geehrt gefühlt, ist Peterka doch der Illustrator zahlreicher Bücher des Heyne-Verlags sowie für die graphische Gestaltung der legendären „Cthulhu Libria“ verantwortlich.

Auch der Essay-Teil bietet wieder ein paar aussergewöhnliche Schmankerln! An der Grenze zwischem ungläubigem Staunen und wahnsinnigem Gelächter bewegt sich wieder unser Chefredakteur und Spezialist für abseitige Interviews Bernhard Reicher, der einen ehemaligen Geheimdienstarbeiter dazu bewegt hat, zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über ein ziemlich intensives Nahtoderlebnis zu sprechen.

Es gibt also wieder jede Menge zu entdecken … und wenn Ihr unser neues Magazin lest, werdet Ihr genauso wie wir bei der Arbeit daran zwischen Träumen und Schatten wandeln; wir wünschen Euch von Herzen, dass Ihr dabei einen sicheren Weg nach Hause, in die sogenannte „Realität“, finden mögt.

Es grüßt wie immer Euer Herausgeber,

Dr. Nachtstrom

Visionarium Ausgabe 5 kann man hier als gedruckte Ausgabe, hier als Ebook bestellen.

Verlosung: 3 Exemplare von ORLAC’S HÄNDE zu gewinnen!

In VISIONARIUM 3 besprechen wir gemeinsam mit Thomas Ballhausen vom Filmarchiv Austria die neu erschienene Edition des österreichischen Stummfilmklassikers „Orlac’s Hände“ von 1925 – und exklusiv für unsere Leser gibt es auch 3 Exemplare (DVD + Monographie) davon zu gewinnen!

Verlosung Orlac's Hände

Ein Klassiker des österreichischen Stummfilms, ein restaurierter Schatz des Horrorgenres: Versehen mit zwei alternativen Musikspuren wird mit dieser Edition das Meisterwerk des CALIGARI-Regisseurs Wiene in restaurierter, integraler Form endlich wieder zugänglich. Ergänzt um eine monografische Studie, die auch zahlreiche historische Quellen beinhaltet, ist nun erstmals ein vollständiger Blick auf diese einzigartige Literaturverfilmung möglich.

Das Gewinnspiel:

  • Wie lautet das letzte Wort in Graham Mastertons Kurzgeschichte „Betrachter“ in VISIONARIUM 3?
  • Die richtige Antwort – unbedingt inkl. Postadresse – und dem Betreff „Gewinnspiel“ bitte an: visionarium@gmx.at
  • Einsendeschluß ist der 30. September 2014.

Die Gewinner werden unter allen Einsendungen ermittelt und persönlich angeschrieben sowie auf Facebook und hier auf unserer Homepage bekanntgegeben. DVD und Begleitbuch werden per Post an sie versendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

VISIONARIUM Ausgabe 3 ab sofort erhältlich!

Liebe Leser und Fans!

Mit Freude darf ich Euch wiederum unsere brandneue VISIONARIUM-Ausgabe ans Herz legen – diesmal mit besonders großer Freude, denn wir haben uns wieder sehr bemüht, das von uns und Euch geschätzte Niveau so hoch wie möglich zu halten. Und wie soll ich sagen … wäre eine exklusive Story von Meister Graham Masterton nach Eurem Geschmack? Na dann nichts wie ran und die aktuelle Ausgabe kaufen, denn wir haben eine! Betrachter, so der Titel, ist bis jetzt noch nie erschienen und wurde exklusiv für diese Ausgabe von Masterton ausgewählt und von unserem Chefredakteur Bernhard Reicher übersetzt.

Natürlich ist das nicht das einzige Highlight – weitere ausgezeichnete Stories werden ergänzt durch eine ausführliche Rezension des kürzlich in neu restaurierter Fassung erschienenen österreichischen Stummfilm-Klassikers „Orlac’s Hände“ von Caligari-Regisseur Robert Wiene; maßgeblich beteiligt war dabei der Schriftsteller, Film- und Literaturwissenschaftler Thomas Ballhausen – und wir haben ihn zum Interview geladen. Ebenso wie Karlheinz Schlögl übrigens, einen der Chefs des wirklich ausgezeichneten Golkonda Verlags aus Berlin, der für VISIONARIUM ganz exklusive Einblicke in das erlauchte Verlagsprogramm gibt.

Und: Weil London für uns ja tatsächlich „magisch“ ist, hat unser Chefredakteur, ein leidenschaftlicher Anglophiler, einen seiner beliebten Reports verfasst, UND zusätzlich noch den Shooting Star der britischen Urban Fantasy, Mike Shevdon, zum Austausch gebeten.

Wir haben also wieder alles gegeben und hoffen, Euch auch diesesmal wieder Freude zu bereiten. Das Cover von unserem Lieblingskünstler Jörg Vogeltanz ist übrigens wieder ein ganz besonderes Highlight.

Euer Herausgeber,

Dr. Nachtstrom

Visionarium 3 – Zauber und Fluch könnt hier hier als Ebook, und hier als gedruckte Ausgabe bestellen!