Interviewpartner

Anmerkung: Um die Privatsphäre unserer Interviewpartner aufgrund der Brisanz der Themen oder auf ihren eigenen Wunsch hin zu schützen, müssen wir manche Interviews anonymisieren; diese Gesprächspartner sind hier nicht gelistet.

Frater A.Q.Y. (7° = 4*)

frater-aqy_72dpi

Frater A.Q.Y. beschäftigt sich seit über dreißig Jahren praktisch mit Magie und okkulten Themen. Er war mehrere Jahre Mitglied einer thelemitischen Version des Order of the Golden Dawn, ist Mitglied des O.T.O. und initiierter Wicca-Hohepriester in den Traditionen von Gerald Gardner und Alex Sanders. Er betrachtet sich als Thelemit und interessiert sich neben Aleister Crowleys Lehre besonders für henochische Magie, Meditationstechniken aus dem Vajrayana-Buddhismus und schamanische Praxis der verschiedensten Völker.

Thomas Ballhausen

TB_DLW_1

Thomas Ballhausen lebt als Autor, Literatur- und Kulturwissenschaftler in Wien. Er studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Deutsche Philologie und Philosophie und lehrt u.a. an der Universität Wien. Anders als immer wieder behauptet, schläft er nicht an einer Kleiderstange kopfüberhängend in einem Schrank. Ballhausen, der für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet wurde, hat mehrere selbständige wissenschaftliche und literarische Publikationen vorgelegt, u.a. Lob der Brandstifterin (Wien, 2013) und In dunklen Gegenden (Wien, 2014). Demnächst erscheint seine Studie Signaturen der Erinnerung (Wien, 2015).

Mike Carey

© by Lin Carey

Mike wurde 1959 in Liverpool geboren, studierte am St Peter’s College in Oxford Englisch und wurde Lehrer, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Nach einigen Independent-Produktionen war er bei 2000 AD angestellt, dem wohl bedeutendsten britischen Comic-Magazin. Der Durchbruch kam jedoch, als er für das DC-Imprint Vertigo die für den Eisner-Award nominierte Reihe „Lucifer“ schrieb – und sich damit gleich an eine Figur und ein Universum wagte, von dem viele andere Autoren ehrfürchtig die Finger ließen. Immerhin ist sein Protagonist niemand Geringerer als der legendäre Widersacher und die Reihe ein Spin-Off der nicht minder legendären „Sandman“-Comics von Neil Gaiman! Neben One-Shots und Adaptionen wie „Neverwhere“, „Faker“, „God Save the Queen“ und „Crossing Midnight“, gehören „Hellblazer“ (Heft 175 bis 215) und „The Unwritten“ zu seinen wichtigsten Arbeiten. Für Marvel schrieb Mike lange die „Ultimate Fantastic Four“ und „X-Men: Legacy“. Mit seinen Romanen um Felix Castor schuf er seinen eigenen Occult Detective. 2014 erschien mit „The Girl With All The Gifts“ ein allseits hoch gelobter Roman, der u. a. mit Glenn Close und Gemma Arterton verfilmt wird.

http://mikeandpeter.com/

Philip Carr-Gomm

philip-carr-gomm_sw_72dpi

Philip Carr-Gomm machte eine Ausbildung zum Psychotherapeuten für Erwachsene am Institute of Psychosynthesis, zur Spieltherapie für Kinder bei Dr. Rachel Pinney und zur Montessori-Pädagogik am London Montessori Centre. Er gründete die Lewes Montessori School und leitet den Order of Bards, Ovates and Druids, der einen Fernlehrgang für das Druidentum herausgibt. Philip ist der Autor oder Co-Autor von über einem Dutzend Büchern. Er lebt in Lewes, East Sussex, hält Vorträge und leitet Retreats und Workshops auf der ganzen Welt. Seine Website:

www.philipcarr-gomm.com

Will Elliott

Will_Elliott-24

Will Elliott (geboren 1979) ist ein australischer Horror-Schriftsteller. Er lebt in Brisbane, Queensland. Sein mit Preisen überhäufter Debütroman The Pilo Family Circus erschien 2006 und wird 2015 mit The Pilo Traveling Circus fortgesetzt. Sein autobiographisches Buch Strange Places (2009) behandelt seine Erlebnisse mit Schizophrenie und seine Entwicklung als Schriftsteller

https://en.wikipedia.org/wiki/Will_Elliott

Stefan Franke

stefan franke_72dpi

Stefan Franke lebt in Deutschland, ist Remote Viewer und hilft dabei, Remote Viewing im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen. Er stellt seine Fähigkeiten für Auftragsarbeiten zur Verfügung, gibt Radiointerviews und bloggt unter dem Pseudonym Wingman auf http://www.thetawaves.info/rv-blog/ über einige seiner Sitzungsergebnisse.

Andreas Gruber

andreas Gruber

Andreas Gruber, geboren 1968, studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien und lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg südlich von Wien. Er gibt Schreibkurse und veröffentlicht über den kreativen Prozess des Schreibens. Seine Bücher wurden u.a. dreimal mit dem Vincent Preis und dreimal mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Er sagt: „Schriftstellerei bedeutet für mich, dass ich interessante Figuren erfinden darf, ohne in der Psychiatrie zu landen – und Menschen auf originelle Weise ermorden kann, ohne im Gefängnis zu landen. Aber sonst bin ich ein netter Kerl.“

http://www.agruber.com/

Dr. Christa Höller

christa höller 72dpi

Geboren in der Steiermark 1932, Studium der Psychologie und Anglistik bis zum Dr. phil. der KF Universität Graz. Dazu Ausbildung in Klavier und Gesang. Seit 1980 Arbeit als Kultur-Journalistin für mehrere Zeitschriften in Österreich (darunter die „Österreichische Musikzeitschrift“, „Orpheus“ Berlin und „Neues Museum“, die Zeitschrift des Österreichischen Museumsbundes), Deutschland und Slowenien, Publikation mehrerer Bücher, Vortragstätigkeit in Österreich, Slowenien und Kroatien.

Wolfgang Hohlbein

wolfgang_hohlbein_quellewolfganghohlbeinde_72dpi

Quelle: http://www.hohlbein.de

Als Wolfgang Hohlbein in den 80er Jahren seine ersten großen Erfolge feierte, verhalf er damit auch der deutschen Fantasy zum Durchbruch. Märchenmond, Enwor, Das Druidentor – die Bücher mit diesen Titeln gelten als Meilensteile deutscher Phantastik. Dass er mit seinen Werken größere Auflagen erreichte als alle andere deutschen Autoren, blieb dabei fast unbemerkt. Mittlerweile haben sich seine Werke 40 Millionen Mal verkauft. Sich selbst sieht Wolfgang Hohlbein in der Nachfolge klassischer Erzähltraditionen. „Wäre ich im Mittelalter geboren worden, dann wäre ich wahrscheinlich von Hof zu Hof gezogen, um Geschichten von Drachen, Schlachten und Liebeständel zum Besten zu geben.“ Und eigentlich tut er auch heute nichts anderes. Nur, dass er seine Geschichten auf seine zeitgemäße Art weitergibt: Als Buch, Hörspiel, Musical – oder auch als Spiel und Handy-Novelle. Er hat bereits weit über 150 Romane verfasst, den überwiegenden Teil alleine, etliche Kinder- und Jugendbücher gemeinsam mit seiner Frau Heike und einige wenige Erwachsenenromane mit Co-Autoren wie seiner Tochter Rebecca Hohlbein und Dieter Winkler. (Quelle: http://www.hohlbein.de)

www.hohlbein.de

Roland M. Horn

roland_m_horn_sw

Roland Michael Horn (* 1963 in Erbach) ist ein deutscher Sachbuchautor, Amateur-Astronom, UFO-Phänomen- und Atlantis-Forscher. Er ist gelernter Krankenpflegehelfer und war Chefredakteur der Sparte Astronomie im Magazin für Grenzwissenschaften und Redakteur der Zeitschrift Amber. Er schreibt für diverse grenzwissenschaftliche Zeitschriften und ist Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens und der Gesellschaft für Anomalistik. Der Forscher veröffentlichte u. a. die Bücher Leben im Weltraum, Erinnerungen an Atlantis, UFO-Sekten (zusammen mit Lars A. Fischinger), Atlantis – Alter Mythos – Neue Beweise und Apokalyptische Endzeit. Roland M. Horn ist stellvertretender Redaktionsleiter beim Internetportal Atlantisforschung.de.

http://www.roland-m-horn.de/

The Kite

kite_72dpi

The Kite ist ein Chaosmagier und Druide, der im Süden von Wales lebt. Auf seinem Blog http://www.thekitescradle.com, bei der Leitung von Workshops und bei Bedarf auch von Ritualen ermutigt er dazu, eigene magische Erfahrungen mithilfe des gesunden Menschenverstands zu erforschen. Auf Facebook findet man ihn als Alyster Austin. Und nein, er hat kein Buch veröffentlicht. Noch nicht.

http://www.thekitescradle.com/

Frederic Lamond

frederic-lamond_cropped_72dpi

Frederic Lamond ist diplomierter Volkswirt der Universitäten Cambridge und Chicago und arbeitete 43 Jahre in der Computerindustrie, zuletzt als unabhängiger Firmenberater und Dozent. Seit seinem 12. Lebensjahr verehrt er die Natur. Eine mystische Erfahrung in den Armen seiner ersten Verlobten brachte ihn 1957 dazu, in die englische Wiccabewegung initiiert zu werden. Dank seiner Geschäftsreisen ist er auch mit anderen Wicca- und naturpantheistischen Traditionen in Europa und Nordamerika vertraut. Er ist Mitglied der Fellowship of Isis und des Council der Pagan Federation International. Er nahm an den Parlamenten der Weltreligionen teil, die 1993 in Chicago und 1999 in Kapstadt stattfanden. 39 Jahre lang lebte er in London, seit 1994 mit seiner zweiten Ehefrau in Kärnten.

Marion

marion_96dpi

Geboren 1961 in Wien. In der heidnischen Tradition ihrer Familie aufgewachsen, entschloß sie sich als junge Erwachsene bewußt dazu, diesen Weg weiter zu gehen. Durch ihr Studium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte hatte sie die Möglichkeit, sich intensiv mit den Wurzeln von Religion und Glaube auseinanderzusetzen. Heute wirkt sie als Priesterin in einem kleinen Kreis Gleichgesinnter, beschäftigt sich aber auch gerne mit anderen Strömungen des Heidentums.

Duke Meyer

duke_meyer_72dpi

Duke Meyer, Jahrgang 1959, genannt „Eibensang“, beschäftigt sich mit Runen seit Mitte der 1980er Jahre – ein Studium, das ihn 1992 dazu brachte, selbst germanischer Heide zu werden. Seit Mitte der 1990er Jahre ist der bekennende Freigeist, der als kritischer Beobachter und Kommentator der deutsch-österreichischen Neuheiden-Szene gilt, aktiv in der Nornirs Ætt, einer aufklärerischen, betont menschenrechtlich ausgerichteten germanischen Kulturgemeinschaft („Ásatrú zum selber Denken“). Mit Workshops und Seminaren („Eibensangs magische Runen-Reise“) sowie als Schauspieler, Performer und Musiker (Singvøgel) im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs, schreibt er weiter an „Shiránia“, einem „Fantasy-Epos für Erwachsene“ (Band I, „Grenzgänger“, erschien 2012) und stellt auf der beliebten Facebook-Seite „Orakeldienst Eibensang“ seit Ende 2011 täglich eine Rune vor: Die Runen wiederholen sich von Zeit zu Zeit, die Texte nie. Duke Meyer wohnt in der Nähe von Heidelberg.

http://www.eibensang.de/

The Dusty Millers

VISIONARIUM-Brevier 1: Reisen in die Anderswelt

dusty13_72dpi

dusty14_72dpi

Die Dusty Millers stehen in einer langen Reihe von Schamanen, deren Stammesgeschichte zurückreicht bis zu den britischen Ureinwohnern. Ihre Familie konnte viel vom magischen Wissen und den Traditionen ihrer Vorfahren bewahren. Beide durchliefen, ebenso wie alle Dusties vor ihnen auch, eine fünfundzwanzigjährige Ausbildung, um sich das Wissen, das Können und die Fähigkeiten anzueignen, die für die Weiterführung und -entwicklung der Tradition nötig sind. Dusty Miller XIII. ist das derzeitige Oberhaupt seines Clans, hat sich inzwischen jedoch weitgehend aus dem aktiven Geschehen zurückgezogen. Dusty Miller XIV. ist 27 Jahre jünger als sein Vater Dusty XIII. und 27 Jahre älter als sein Sohn Dusty XV. Wie jeder Dusty wurde auch er als Baby den Bäumen vorgestellt, mit denen sie schon seit so vielen Generationen zusammen arbeiten. Die beiden Dusty Millers sind die letzten noch lebenden und praktizierenden Elfin-LebensHolz-Handwerker in England und Europa.

http://livewood-lebensholz.weebly.com/

J. H. Praßl

J.H. Praßl_72

Judith Praßl wurde am 25. August 1979 in Oberösterreich geboren.

Sie absolvierte das Diplomstudium der Philosophie an der Grazer Universität und studierte nebenher Publizistik und Kunstgeschichte. Schon im Kindesalter äußerte sich bei ihr eine besondere Freude am Umgang mit dem geschriebenen Wort, was sie recht früh dazu veranlasste, Gedichte und lyrische Texte zu verfassen. Daneben widmete sie sich intensiv dem Malen und Zeichen, beschränkte diese Leidenschaft aber im Laufe der Zeit auf das bloße Illustrieren von Textinhalten. Zusammen mit ihrem Ehemann arbeitet sie heute den Großteil ihrer Zeit an dem Fantasy-Epos „Chroniken von Chaos und Ordnung“, widmet sich gelegentlich kurzen philosophischen Abhandlungen und erwirbt sich als Teilzeitkraft im Service ihren Lebensunterhalt.

Heinz Praßl wurde am 9. Oktober 1970 in Graz geboren.

Er ist diplomierter Umweltsystemwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Physik und arbeitet heute als Teamleiter im Bereich Erneuerbare Energien. Von seinen Jugendjahren an bis zum heutigen Tag besaß und besitzt er eine starke Neigung zur Geschichte des Mittelalters und des Altertums, was sich auch in seinen Freizeitbeschäftigungen niederschlägt. Vor etwa zehn Jahren gründete er zusammen mit Kollegen einen Mittelalterverein, der sich u. a. mit historischem Fechten auseinandersetzt, und widmet sich intensiv der Lebensform und Kriegsführung des Mittelalters. Desgleichen stellte sich bei ihm im Alter von 16 Jahren eine besondere Faszination für das Fantasy-Genre ein, was ihn dazu veranlasste, eine erste Pen-&-Paper-Rollenspielgruppe ins Leben zu rufen und zu leiten. Diese besondere Leidenschaft gab ihm wenige Jahre später den Impuls, eine Geschichte auszuarbeiten, an der auch heute noch gespielt wird und die er zusammen mit seiner Ehefrau als das Fantasy-Epos „Chroniken von Chaos und Ordnung“ in die literarische Wirklichkeit transferiert.

http://chaosundordnung.com/

Ingeborg Rehak

ingeborg rehak _ 72dpi

Ingeborg Rehak wurde in Graz geboren und war früh fasziniert und begeistert von den Dingen hinter dem Offensichtlichen, von der Natur und den Wissenschaften. Das Hinterfragen von Krankheiten und die Suche nach Ursachen und sanften alternativen Heilmöglichkeiten brachte sie zum Studium der Pharmazie. Seit 2005 arbeitet sie auch als Medium und verbindet dabei ihr Interesse am Menschen und den Möglichkeiten des Lebens, indem sie in Trancezuständen Botschaften und Energien übermittelt, deren Schwerpunkt auf praktische Hilfe in alltäglichen und spirituellen Bereichen liegt. Ihr Wissen gibt sie in Gruppen und Ausbildungen weiter. Sie leitet das Zentrum „Best of Spirits“ in Fernitz bei Graz.

http://ingeborgrehak.at/

Ian Rogers

ian rogers portrait_72dpi

Ian Rogers ist Schriftsteller, Künstler und Fotograf. Seine Kurzgeschichten sind in mehreren Publikationen erschienen, darunter Cemetery Dance, Supernatural Tales und Shadows & Tall Trees. Er ist der Autor der Supernatural-Noir-Reihe („superNOIRturals“) um Felix Renn: „Temporary Monsters“, „The Ash Angels“ und „Black-Eyed Kids“ von Burning Effigy Press. Ian lebt mit seiner Frau in Peterborough, Ontario.

http://everyhouseishaunted.com

Franz Rottensteiner

Rottensteiner-Franz

Der 1942 in Niederösterreich geborene Franz Rottensteiner publizierte in den 1970er-Jahren im Insel-Verlag bereits Autoren wie Lem, Dick und die Gebrüder Strugatzki; veröffentlichte im Paul Zsolnay-Verlag bis 1985 damals selten gedruckte Autoren wie Leo Perutz oder Karel Capek, und machte in einer 18-bändigen Edition bis dato auf Deutsch nicht erhältliche Romane des SF-Altmeisters H. G. Wells erstmals zugänglich. Seine vermutlich grösste Leistung allerdings bestand in seiner Betreuung der „Phantastik-Reihe“ von Suhrkamp, die es in einem Zeitraum von fast 20 Jahren auf ungefähr 360 (!) Ausgaben brachte – ein Kontingent, dass vollständig wohl nur bei Hardcore-Sammlern zu Hause in der Bibliothek steht … und natürlich bei Franz Rottensteiner selbst, denn der ist ja bis heute selbst als Sammler tätig.

http://en.wikipedia.org/wiki/Franz_Rottensteiner

Dr. Yvonne Schaffler

yvonne schaffler 72dpi

Yvonne Schaffler, promovierte Kultur- und Sozialanthropologin, Schwerpunkt Medizinanthropologie, forscht seit 2003 unter anderem zu Vodou und Besessenheit. Derzeitiges Projekt, finanziert durch den Österreichischen Forschungsfonds, zum Thema Spirit Possession: Modes and Functions.

http://yvonne-schaffler.eu/

Karlheinz Schlögl

karlheinz schlögl

Jahrgang 1964, studierte Karlheinz Schlögl technische Mathematik und war über zwanzig Jahre als Geschäftsführer in einem Unternehmen der Finanzsoftwareindustrie tätig – nach dem Verkauf seiner Firma stieg der Literaturliebhaber 2012 als Mitherausgeber und Teilhaber in den renommierten deutschen Verlag Golkonda ein.

http://golkonda-verlag.de/

Mike Shevdon

Shevdon_373_72dpi

Der Autor der „Courts of the Feyre“ wurde in Yorkshire geboren, wuchs in Oxfordshire auf und lebt nun in Bedfordshire (soll keiner behaupten, er wäre nicht herumgekommen). Wie sich’s für einen gehört, der seit seiner Jugend ein begeisterter Fantasy-Leser ist, platzt sein Bücherregal aus allen Nähten. Seine Liebe zum Genre begann mit Edgar Rice Burroughs und C. S. Lewis und wuchs schnell in Richtung Science-Fiction, Krimi, Thriller, Rückseiten von Müslipackungen, Gebrauchsanweisungen und überhaupt allem mit Wörtern. Seine Inspiration bezieht Mike aus der Fülle englischer Folklore und der Geschichte und den Zeremonien des Vereinigten Königreichs.

http://shevdon.com/

Frater Vashi

frater-vashi_72

Frater Vashi ist ein Thelemit, Yogi & Weltenbummler aus Norddeutschland. Er wurde 1981 im Zeichen der Fische geboren, begann aber bereits früh den Glauben älterer Generationen zu hinterfragen und begab sich auf die Suche nach (dem verborgenen) Licht und Weisheit, gemäß dem Gesetz von Thelema: „Tu was Du willst soll sein das Ganze von dem Gesetz“. Er ist ein langjähriges Mitglied des Ordo Templi Orientis (O.T.O.), dessen lokale Körperschaft in Hannover, die „Spiritus Sanctus Oase“, er begründete und leitet. Er ist zudem ein geweihter Priester und offizieller Sekretär der Ecclesia Gnostica Catholica (E.G.C.) in Deutschland, deren Sakramente von Licht, Leben, Liebe und Freiheit während der Heiligen Messe zelebriert werden. Und er ist ein Aspirant des geheimnisvollen Ordens des A.·.A.·., der unsichtbar hinter allen Dingen steht. Ein Stern in Sicht!

Melchior v.·. Wahnstein

melchior_SW

Geburtsdatum unbekannt. Letzter Nachkomme eines verrufenen Geschlechts aus den düsteren Wäldern der Obersteiermark. Lebt vom Familienerbe und übt nebenbei die Kunst des Auralesens und der Psychometrie aus. Leiter regelmäßiger okkulter Riten, in denen er mit der Geisterwelt kommuniziert.

http://www.amazon.de/-/e/B00F5QPJQ4

Andrieh Vitimus

andriehvitimus_smiley_72dpi

Andrieh Vitimus hat das Buch Hands on Chaos Magic: Reality Manipulation Through the Ovayki Current geschrieben und wurde in diversen Anthologien veröffentlicht. Er ist in den höchsten Rang des Haitianischen Vodou initiiert, den des Houngan Asogwe, ist ein lizensierter Hypnosetherapeut sowie Usui- und Karuna-Reiki-Meister, praktiziert NLP und ist ein vielbeschäftiger Vortragsredner. Außerdem moderiert er die international erfolgreiche Radiosendung „Deeper down the Rabbit Hole“.

http://andriehvitimus.com/

http://deeper-down-the-rabbit-hole.com/

Frater Werbär 08

trommel_werbaer_sw_72dpi

Glaubt nicht an Dogmen wie Geburtsdaten oder -orte. Ritt schon einmal schwerst illuminiert irgendeine Welle, folgt seither viel bewußter der Bestimmung anderer und bringt dabei hauptsächlich Chaos in Ordnungen. Liebt den gepflegten Overkill und reinigt seine Dämonenkeulen gründlicher, als österreichische Grundwehrdiener ihren Schießprügel. Will in Grant Morrisons Machwerk „The Invisibles“ vereinzelt Anspielungen auf Okkultes entdeckt haben und trägt inzwischen Aluminiumhut. Überstrapaziert aus Prinzip gerne die Verwendung von Stilmitteln, leeren Worthülsen und Pleonasmen, wirft allerdings niemals unüberlegt mit Worten um sich. Kann Letzteres leider nicht von Feuerbällen behaupten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s